club mobile

Der Business Club Hamburg bietet seinen Mitgliedern ein mobiles Angebot.

Fenster schließen JA, anzeigen!

BCH Business Club Hamburg

Villa im Heine-Park

Elbchaussee 43

22765 Hamburg

 

Tel +49 40 / 42 10 70 1 - 0

Fax +49 40 / 42 10 70 1 - 70

BCH Business Club Hamburg
 
 

club digital

 

Stiftung WAS TUN!: “Demokratie und Nachhaltigkeit – was jeder von uns dazu beitragen kann. Beispiele aus Praxis und Wissenschaft.”

Wo:
Business Club Hamburg
Elbchaussee 43
22765 Hamburg
Wann:
Montag, 19. Juni 2017
19:00 - 22:00 Uhr

Die Stiftung WAS TUN! und der Business Club Hamburg laden Sie herzlich ein!

TALK & DISKUSSION

portrait_messnerProf. Dr. Dirk Messner
Politikwissenschaftler und Direktor des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik

 

 

portrait_huebnerCharly Hübner
Schauspieler und Regisseur, Hamburg

 

 

MODERATION
Matthias Wolk, Vorstand WAS TUN! – Stiftung für gesellschaftliches Engagement, Hamburg

ZUM THEMA
Wir alle sollten uns mehr in den öffentlichen Diskurs einmischen und uns engagieren, wenn es um den Erhalt der Demokratie und der Freiheitlichen Grundordnung geht. Die gute Nachricht: mitmachen kann jeder! Darüber reden wir mit unseren Gästen aus Wissenschaft und Praxis.

Prof. Dr. Dirk Messner ist Direktor des Deutschen Instituts für Entwicklung in Bonn, eines der weltweit anerkanntesten Institute für “Global Governance”. 2007 gründete er als Think Tank die “Global Governance School”, in der junge Ökonomen und Politiker aus den Schwellenländern und aus hoch industrialisierten Ländern gemeinsame Lösungen für die anstehenden globalen Probleme entwickeln.

Der Politikwissenschaftler schafft den Brückenschlag zwischen Praxis und Wissenschaft und zeigt, wie Demokratie und Nachhaltigkeit zusammenhängen.

Der Schauspieler und Filmproduzent Charly Hübner (u.a. bekannt aus “Das Leben der Anderen”, “Polizeiruf 110″, “Timm Thaler”) spricht über seinen neuen Dokumentarfilm “Wildes Herz kennt keine Ruh”, eine Dokumentation über Jan “Monchi” Gorkow, den Sänger der Rostocker Punkband “Feine Sahne Fischfilet”, der früher als staatsfeindlich eingestuft wurde und heute aktiv gegen Rassismus, Antisemitismus und Homophobie vorgeht.

ZUR STIFTUNG
Die neue Hamburger Stiftung WAS TUN! möchte die Menschen motivieren, den eigenen Gestaltungsspielraum innerhalb unserer Demokratie zu erkennen, auf die Kraft der Zivilgesellschaft zu setzen und gemeinsam aktiv zu werden für unsere zukunftsrelevanten Themen:

  • Schutz der Menschenwürde und Menschenrechte
  • Erhalt der Demokratie und der freiheitlichen Grundordnung
  • Gerechtigkeit bei der Verteilung der natürlichen Ressourcen
  • Umweltschutz und Nachhaltigkeit unserer Lebensweise

Die Stiftung hat es sich zum Ziel gesetzt, zu diesen Themen Projekte zu initiieren, bei denen jeder Einzelne WAS TUN kann. So entsteht ein Gemeinschaftsgefühl und die Gewissheit, das Heft des Handelns selbst in der Hand zu haben. Die Stiftung WAS TUN! arbeitet frei von parteipolitischen Interessen.


Im Anschluss an die Veranstaltung ist ein gemeinsamer Ausklang mit interessanten Gesprächen und kulinarischen Köstlichkeiten geplant.

KOSTEN: Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist mit einem Kostenbeitrag (u.a. für Buffet zum Ausklang) von 20 EURO pro Person verbunden. Getränke werden nach Verzehr berechnet.

Mitgliederanmeldung


Gastanmeldung

Anmeldeformular anzeigen
NameFirma
********* *********
********* *********
********* *********
********* *********
********* *********
********* *********
********* *********
********* *********
********* *********
********* *********
********* *********
********* *********
********* *********
********* *********
********* *********

Sollten Sie nach Anmeldung Ihren Namen hier nicht sehen, laden Sie bitte zunächst die Seite neu und schauen dann nochmal. Als eingeloggtes Mitglied können Sie einsehen wer sich bereits für diese Veranstaltung angemeldet hat.

AGB Veranstaltungen

Anmeldungen und Absagen einer Veranstaltungsteilnahme müssen durch den Teilnehmer schriftlich erfolgen und dem Clubmanagement spätestens 48 Stunden vor Veranstaltungsbeginn vorliegen. Bei unentschuldigtem Nichterscheinen wird der volle Veranstaltungsbeitrag, mindestens aber 15 Euro in Rechnung gestellt. Der BCH ist berechtigt, bei der Veranstaltung erstelltes Bild- und Filmmaterial – auch mit meiner Person – sowohl auf seiner Homepage als auch in der Mitgliederzeitschrift ohne weitere Zustimmung meinerseits, bzw. der mich begleitenden Personen- zu veröffentlichen. Außerdem kann dieses Material auch an Publikationen weitergegeben werden, die über die Aktivitäten des BCH berichten. Mir ist bekannt, dass ich schriftlich widersprechen muss, sollte ich mit einer eventuellen Veröffentlichung nicht einverstanden sein.

 

Highlights im Club

 
Dienstag, 20. Juni 2017

„Mein größter Fehler“ – impulse Chefredakteur Nikolaus Förster über die bittersten Niederlagen erfolgreicher Unternehmer.

mehr lesen »
 
Mittwoch, 11. Oktober 2017

Prof. Dr. Thomas Straubhaar: „Radikal gerecht“ -Wie das bedingungslose Grundeinkommen den Sozialstaat revolutionieren könnte.

mehr lesen »
 
 
Copyright © 2017 Business Club Hamburg. Alle Rechte vorbehalten