BCH Business Club Hamburg

Villa im Heine-Park

Elbchaussee 43

22765 Hamburg

 

Tel +49 40 / 42 10 70 1 - 0

Fax +49 40 / 42 10 70 1 - 70

BCH Business Club Hamburg
 
 

club digital

 

Club.Events.Online.: Paneldiskussion – Wie kommen Kreativität und Technologie zusammen? Was leistet Content-Tech für den Qualitätsjournalismus?

Wo:


Wann:
Mittwoch, 11. November 2020
11:00 - 17:30 Uhr

 

neu original

 

Für Business Club Hamburg- Mitglieder steht ein kostenloses Kartenkontingent zur Verfügung. Bitte melden Sie sich bei Leonie Gürtler, leonie.guertler@trafo.com, wenn Sie Interesse an einer Teinahme haben.

 

Einladung zu Paneldiskussionen:

Wie kommen Kreativität und Technologie zusammen? Was leistet Content-Tech für den Qualitätsjournalismus?

Panels mit Döpfner, Kropsch, Maier, Schoenian, Turner, Zielina

  1. Nov., 11.00 – 12.45 Uhr, digital

Die Medienmarken, die durch die Digitalisierung gestärkt wurden, achten nicht nur auf journalistische Qualität, sondern gehen auch mit neuen Technologien anders um. Wie nutzen sie Content-Tech, was machen sie anders? Was hilft ihnen bei der Veränderung? Wie lassen sich traditionelle Verlage und Redaktionen erfolgreich umbauen? Welche neuen Regeln müssen sie beherrschen?

Im Panel um 11:00 Uhr diskutiert der Kulturwissenschaftler und Journalist Mathias Döpfner mit dem Sozialwissenschaftler und Mediengründer Sebastian Turner, wie traditionsreiche Häuser und Startups erfolgreich digitalisiert werden. Der promovierte Musikwissenschaftler Mathias Döpfner hat in zwei Jahrzehnten das große Druck- und Verlagshaus Axel Springer in eines der führenden Digitalunternehmen umgewandelt, der studierte Politikwissenschaftler Sebastian Turner hat den Tagesspiegel in den letzten Jahren auf Platz 1 im härtesten Medienmarkt Deutschlands gebracht, um jetzt in sein neues Media-Tech-Unternehmen zu wechseln. Was sind ihre Erfahrungen, welche Hürden haben sie unterschätzt, was lief besser als erwartet?

Um 12:00 Uhr folgt ein Panel mit führenden Köpfen aus dem Bereich Content-Tech: dem dpa-Chef und -Umbauer Peter Kropsch, der Xing-Chefredakteurin Astrid Maier und der New Yorker Professorin und Journalistenertüchtigerin Anita Zielina, moderiert von Nina Schoenian, der Trafo-Geschäftsführerin, die einst die „taz“ digitalisiert hat. Es wird darum gehen, wie sich Verlagshäuser heute noch behaupten können und welche die neuen Regeln im Journalismus sind.

 

Was soll, kann, darf, muss der Transfer von Kreativhochschulen, um der Kreativwirtschaft zu helfen (sie ist in ihrer schwersten Krise)?

Panels mit Michael Auer, Barbara Diehl, Diandra Donecker, Heinz Dürr, Rainer Esser, Pia Frey, Carlos Gerstenhauer, Florian Hadler, Nikolaus Hafermaas, Gabriele Langendorf, Norbert Palz, Susanne Stürmer, Kerstin Stutterheim, Sebastian Turner und Carola Zwick.

  1. Nov., 14.30 – 17.15 Uhr, digital

Heute sind viele Akteure und Unternehmen in der Kreativwirtschaft durch die Pandemie existentiell bedroht – die Frage, wie ihnen geholfen werden kann, ist in wenigen Monaten dramatisch relevant geworden. Daher soll hier diskutiert werden, wie der Kreativ-Transfer in die Wirtschaft dazu beitragen kann.

In der ersten Runde um 14:30 Uhr erklären verschiedene Personen aus der (Kreativ-)Wirtschaft, welche Art von Transfer sie sich von den Kunsthochschulen wünschen: Darunter Heinz Dürr, der als Inhaber eines Industrieunternehmens, ehemaliger AEG-Chef und Behrens-Kenner die Sicht von Industrieunternehmen kennt, Rainer Esser vom Zeit-Verlag, Carlos Gerstenhauer vom Bayerischen Rundfunk, Pia Frey vom Digital-Startup Opinary und Diandra Donecker vom Auktionshaus Grisebach.

In der zweiten Session um 15:30 Uhr werden erfolgreiche Transfer-Vorbilder besprochen – was ist für Kunst- und Kreativhochschulen übertragbar? Hier sind die Gesprächspartner Michael Auer, der Chef der Steinbeis-Stiftung (die einer der Erfolgsfaktoren hinter dem notorisch erfolgreichen schwäbischen Mittelstand ist), Barbara Diehl, die in der Helmholtz-Gemeinschaft der Großforschungseinrichtungen den Transfer verantwortet, und Nikolaus Hafermaas, der als Provost am Pasadena Art Center / School of Design einen der Wallfahrtsorte der deutschen Autodesigner geleitet hat.

In der abschließenden Session um 16:30 werden Vertreter*innen aus den Kunsthochschulen die Wünsche (Session 1) und die Vorbilder (Session 2) in das Mögliche übersetzen. Mit dabei ist Gabriele Langendorf, die Vorsitzende der Kunsthochschulrektorenkonferenz und Direktorin der Hochschule der Bildenden Künste Saar, von der Universität der Künste Berlin der neue Präsident Norbert Palz und der neue Professor für Creative Entrepreneurship, Florian Hadler, Susanne Stürmer, die Präsidentin der Filmuniversität Konrad Wolf in Babelsberg, Carola Zwick von der Kunsthochschule Weissensee und Kerstin Stutterheim, die Direktorin der Kunsthochschule für Medien in Köln.

Das ganze Programm – Wie bekomme ich ein Ticket?

Die Content-Tech-Panels finden statt im Rahmen der Media-Tech-Hub-Conference in Babelsberg. Das ganze Programm finden Sie hier: https://www.mth-conference.de/programme-2020/partner-programme/

Für Business Club Hamburg- Mitglieder steht ein kleines kostenloses Kartenkontingent zur Verfügung. Bitte melden Sie sich bei Leonie Gürtler, leonie.guertler@trafo.com, wenn Sie daran Interesse haben.

Mitgliederanmeldung


Gastanmeldung

Anmeldeformular anzeigen

Sollten Sie nach Anmeldung Ihren Namen hier nicht sehen, laden Sie bitte zunächst die Seite neu und schauen dann nochmal. Als eingeloggtes Mitglied können Sie einsehen wer sich bereits für diese Veranstaltung angemeldet hat.

AGB Veranstaltungen

Anmeldungen und Absagen einer Veranstaltungsteilnahme müssen durch den Teilnehmer schriftlich erfolgen und dem Clubmanagement spätestens 48 Stunden vor Veranstaltungsbeginn vorliegen. Bei unentschuldigtem Nichterscheinen wird der volle Veranstaltungsbeitrag, mindestens aber 15 Euro in Rechnung gestellt. Der BCH ist berechtigt, bei der Veranstaltung erstelltes Bild- und Filmmaterial – auch mit meiner Person – sowohl auf seiner Homepage als auch in der Mitgliederzeitschrift ohne weitere Zustimmung meinerseits, bzw. der mich begleitenden Personen- zu veröffentlichen. Außerdem kann dieses Material auch an Publikationen weitergegeben werden, die über die Aktivitäten des BCH berichten. Mir ist bekannt, dass ich schriftlich widersprechen muss, sollte ich mit einer eventuellen Veröffentlichung nicht einverstanden sein.

 

Highlights im Club

 
 
Copyright © 2020 Business Club Hamburg. Alle Rechte vorbehalten